FANDOM


Yezzan zo Qaggaz ist ein Nebencharakter der fünften und sechsten Staffel von Game of Thrones. Er wird von Enzo Cilenti gespielt und hat seinen ersten Auftritt in "Das Geschenk". Er ist ein Sklavenhändler in der Stadt Meereen.

In der Serie

Biographie

Yezzan zo Qaggaz ist ein Mitglied des Hauses Qaggaz und ein Sklavenhänder, der die Sklaven zu Arenakämpfern trainieren lässt und besitzt selbst einige wenige Kampfarenen.

Neben dem valyrischem Dialekt von Meereen spricht er ebenfalls die Gemeine Zunge von Westeros.

Staffel 5

Auf einer Sklavenauktion von Malko kauft Yezzan Jorah Mormont und Tyrion Lennister. In einem Übungskampf der gekauften Sklaven ist Mormont schockiert Daenerys Targaryen und ihren Gemahl Hizdahr zo Loraq zu erblicken, die gespannt dem Kampf zusehen. Mormont, der seiner Königin Tyrion als Geschenk bringen will, kann alle anderen Kämpfer besiegen und stellt sich Daenerys erneut vor.[1]

Als Jorah von ihr wieder verstoßen wird, schließt er sich Yezzan wieder an, um bei den Großen Spielen in Daznaks Arena vor der Königin zu kämpfen. Er verspricht dem Sklavenhändler, dass er für immer an seiner Seite kämpfen würde, falls er in dem Kampf gewinnen sollte.[2]

Staffel 6

604 DasBuchdesFremden Razdal Yezzan

Yezzan bei den Verhandlungen in Meereen

Entgegen seiner Herkunft vertritt Yezzan die Guten Herren von Astapor. Er reist in Begleitung von Razdal mo Eraz und Belicho Paenymion zu Verhandlungen nach Meereen. Dort führt Tyrion Lennister die Stadt in der Abwesenheit von Daenerys Targaryen und möchte erreichen, dass die Söhne der Harpyie nicht mehr unterstützt werden. Yezzan ist beeindruckt, dass es ein Sklave noch dazu ein Zwerg an die Spitze der Großen Pyramide geschafft hat. Auch beleidigt er Grauer Wurm, der Missandei unterstützt, dass dieser trotz seiner Freiheit Daenerys' Befehlen folgen würde. Er zeigt sich gegenüber Tyrions Angebot unbeeindruckt, die Sklaverei in den anderen Städten der Sklavenbucht innerhalb von sieben Jahren abzuschaffen und im Gegenzug die Finanzierung der Söhne der Harpyie zu beenden.[3]

609 Belicho Razdal Yezzan

Belicho Paenymion, Yezzan zo Qaggaz und Razdal mo Eraz während der Verhandlungen mit Daenerys

Belicho, Yezzan und Razdal treffen während der Belagerung von Meereen zu Kapitulationsverhandlungen auf Daenerys, die wieder in die Stadt zurückgekehrt ist. Yezzan zo Qaggaz stellt die Forderungen, dass Daenerys alle Befreiten in die Sklaverei zurückgibt, alle Unbefleckten sowie Missandei an den Höchstbietenden verkauft und dass die Drachen getötet werden. Nachdem Daenerys erklärt, dass sie die Kapitulation der Sklavenmeister verhandeln und damit beginnt einige der Schiffe in der Bucht mit Hilfe ihrer Drachen zu verbrennen, stellt Tyrion den Abgesandten ein Ultimatum für den Bruch des ausgehandelten Paktes. Die Abgesandten, die auch noch von ihren Soldaten verlassen worden sind, schieben Yezzan zo Qaggaz vor, der von niederer Geburt und deswegen keiner von ihnen sei. Während Yezzan um sein Leben fürchtet, wählt Grauer Wurm stattdessen Belicho Paenymion und Razdal mo Eraz aus und tötet die zwei, indem er ihnen blitzschnell die Kehlen durchtrennt.[4]

Auftritte


In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist Yezzan zo Qaggaz einer der Weisen Herren von Yunkai. Wegen seines Äußeren ist er als der "Gelbe Wal" bekannt. Er hat gelbe Augen und ein so enormes Körpergewicht, dass er nicht mehr stehen kann.

Siehe mehr

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.