FANDOM


Schande. Schande. Schande.
 
— Septa Unella ("Die Gnade der Mutter")

Septa Unella ist ein Nebencharakter in der fünften und sechsten Staffel von Game of Thrones. Sie wird von Hannah Waddingham verkörpert und erscheint zum ersten Mal in "Das Geschenk", der siebten Episode der fünften Staffel.

Sie ist eine Septa des Glaubens an die Sieben und einer der Anhänger des Hohen Spatzen.

In der Serie

Staffel 5

Als Cersei Lennister vom Hohen Spatz verhaftet wird, bringt Unella sie in eine Zelle, die sich unter der Großen Septe von Baelor befindet.[1] Unella besucht Cersei regelmäßig. Sie bietet ihr etwas Wasser an, jedoch muss sie dafür ihre Taten gestehen. Cersei gibt nicht nach und lehnt dieses Angebot ab und droht Unella, dass ihr Gesicht das letzte sei, was sie vor ihrem Tod sehen würde.[2]

Später gesteht Cersei ihren Ehebruch mit Lancel Lennister. Der Hohe Spatz erlaubt ihr daraufhin die Rückkehr zum Roten Bergfried, jedoch muss sie vorher einen Bußgang absolvieren. Einige Septas, darunter auch Unella, waschen Cersei und schneiden ihr die Haare. Danach wird sie nach draußen begleitet. Während des Bußganges läuft Unella Cersei hinterher, läutet dabei eine Glocke und wiederholt immer wieder das Wort "Schande!".[3]

Staffel 6

Septa Unella liest Margaery Tyrell aus dem Siebenzackigen Stern vor. Margaery möchte sich über den Gesundheitszustand ihres Bruder Loras informieren, Unella reagiert jedoch abweisend und verlangt ein Geständnis von ihr. Als Unella kurz davor war sie zu schlagen, unterbricht der Hohe Spatz sie und bittet sie darum zu gehen. Der Hohe Spatz entschuldigt sich für Unella.[4]

Einige Zeit später bringt Unella Margaery zum Hohen Spatz. Der Hohe Spatz liest einige Zeilen aus dem Buch des Fremden vor. Nachdem Margaery die seine Worte wiedererkennt, erwähnt sie, dass Septa Unella ihr aus dem Buch vorgelesen hätte.[5]

Unella ist anwesend, als die Armee der Tyrells vor die Septe von Baelor marschieren, um Margaerys Bußgang zu verhindern. König Tommen Baratheon verkündet danach ein Bündnis der Krone mit dem Glauben.[6]

Olenna Tyrell besucht ihre Enkelin Margaery. Während dieses Treffens ist auch Unella anwesend, die beauftragt wurde, um die Königin zu überwachen. Olenna will jedoch alleine mit ihrer Enkelin reden und befiehlt Unella, die Beiden alleine zu lassen, jedoch ohne Erfolg.[7]

Nach der Zerstörung der Großen Septe von Baelor, wird Septa Unella in den Katakomben des Roten Bergfrieds von Cersei gefangen genommen. Dort gesteht Cersei all ihre Taten, während sie Unella foltert. Sie erinnert sie ebenfalls an ihre Aussage, dass ihr Gesicht das letzte sei, was sie vor ihrem Tod sehen würde. Unella hat jedoch keine Angst und meint, dass sie bereit sei zu sterben. Cersei meint sie wird sterben, aber nicht heute. Danach stellt sie Unella Ser Gregor Clegane vor und verlässt den Raum. Unella schreit während Cersei den Raum verlässt. Als sie die Tür schließt, wiederholt sie das Wort "Schande!", genau wie bei ihrem Bußgang.[8]

In den Büchern

In den "Das Lied von Eis und Feuer" Romanen wird Septa Unella als grobknochig mit schwieligen Händen und einem finster dreinblickenden Gesicht beschrieben. Sie ist Mitglied des Hoher Spatz , eines Rates von Septons und Septas, die unter der Führung des Hohen Septon den Glauben der Sieben regieren .

Auftritte

Nebencharakter


Siehe auch

Einzelnachweise