FANDOM



Lord Cerwyn hat sich geweigert zu bezahlen. Er sagte, der Wächter des Nordens wird immer ein Stark und dass er niemals einem Verräter die Stiefel küssen wird.
 

Medger Cerwyn ist ein Nebencharakter, der in "Der Hohe Spatz", der dritten Episode der fünften Staffel von Game of Thrones auftritt.

In der Serie

Biographie

Er ist das Oberhaupt von Haus Cerwyn und ein treuer Vasall des Hauses Stark von Winterfell. Mit seiner Frau hat er einen Sohn namens Cley.

Staffel 5

Er wird von Ramsay Bolton erwähnt, als dieser mit seinem Vater, Roose Bolton, speist. Ramsay wird von seinem Vater zur Burg Cerwyn geschickt, um Steuern einzutreiben. Da sich Medger Cerwyn weigert, diese zu zahlen, seine Loyalität zu den Starks deutlich macht und Roose als Verräter bezeichnet, wird er lebend von Ramsay gehäutet. Sein Sohn muss zusehen, wie Megder, seine Gattin und sein Bruder von Ramsay gehäutet werden und wird als neuer Lord Cerwyn gezwungen, die Steuern zu bezahlen. Medgers Körper und der seiner Frau werden als Warnung über dem Tor von Winterfell aufgehangen, worüber sich Roose Bolton beschwert.[1]

Staffel 6

Er wird von Lyanna Mormont erwähnt, als diese Cley Cerwyn bei ihrer Rede darauf anspricht, dass sein Vater von Ramsay Bolton gehäutet wurde und er trotzdem nicht dem Ruf von Haus Stark gefolgt sei.[2]

Auftritt


In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist Medger Cerwyn der Lord von Cerwyn und Oberhaupt des Hauses Cerwyn. Er hat eine Tochter, JonelleEuF und einen Sohn, Cley.

Medger Cerwyn folgt dem Ruf von Robb Stark zu den Bannern. Er marschiert unter dem Kommando von Roose Bolton der Armee von Lord Tywin Lennister entgegen. In der Schlacht am Grünen Arm wird er gefangen genommen. Er wird nach Harrenhal gebracht, wo er gefangen gehalten wird und an seinen Wunden letztendlich erliegt.

Siehe auch

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.