FANDOM



Königinkron (im Original: Queenscrown) ist eine verlassene Siedlung und liegt in der Schenkung, jenem Gebiet südlich der Mauer welches von der Nachtwache verwaltet wird.

Sie liegt westlich des Königswegs, südlich der Nachtfeste und südöstlich der Schwarzen Festung. Es war einst ein belebtes Dorf und eine Befestigung.

In der Serie

Staffel 3

Die Gruppe bestehend aus Bran Stark, Rickon Stark, Jojen Reet, Meera Reet, Osha, Hodor und die Schattenwölfe Sommer und Struppel erreicht die verlassene Siedlung. Bran vermutet, dass die Einwohner vor Wildlingen geflohen sind. Da ein Gewitter aufzieht beschließen sie, in einer verlassenen Windmühle Schutz zu suchen. Zur gleichen Zeit kommt auch die Gruppe aus Wildlingen, denen sich Jon Schnee scheinbar angeschlossen hat, an der Mühle vorbei, da sie einen alten Mann verfolgen. Als das Gewitter beginnt, wird Hodor vom Donner nervös. Verängstigt springt er auf und schreit. Jojen befürchtet, dass sie gefunden werden könnten. Bran greift ein und um ihn zu beruhigen, nutzt er seine Warg-Fähigkeiten, um in Hodors Kopf zu gelangen. Außerhalb soll Jon seine Loyalität den Wildlingen beweisen und den Pferdezüchter töten, bringt es jedoch nicht über sich, stattdessen tötet Ygritte den Mann und Tormund besteht darauf Jon zu töten. Jojen drängt Bran dazu, in einen der Schattenwölfe draußen zu schlüpfen und Bran gelingt es mit Sommer. Er beobachtet Jon, der sich einen Kampf mit den anderen Wildlingen liefert. Er greift in Sommers Körper ein und ermöglicht Jon so die Flucht.[1]

Staffel 5

Königinkron ist auf einer Karte abgebildet, die Roose Bolton nutzt. Er nutzt die Karte, um den kommenden Angriff durch Stannis Baratheon seinem Sohn Ramsay aufzuzeigen und sich seiner Loyalität zu vergewissern.[2]

In den Büchern

In Das Lied von Eis und Feuer ist Königinkron eine verlassenes Dorf und ein Wehrturm, der in der Neuen Schenkung liegt.

Der Wehrturm steht auf einer kleinen Insel inmitten eines Sees und ist nur durch einen durch einen steinernen Damm unter der Wasseroberfläche zu erreichen, der allerdings nicht gerade verläuft. So ist Weg schwer auszumachen. Das Dorf befindet sich am Ufer des Sees das seit Jahren verlassene und größtenteils verfallene Dorf. Nachdem Königin Alysanne Targaryen dort eine Nacht verbrachte, erhielt der Turm seinen heutigen Namen. Die Bewohner des Dorfes bemalten die Spitze des Turms mit Gold, damit sie der Krone Alysannes ähnelt.

Die Gruppe um Bran, Meera, Jojen, Hodor und Sommer verbringt eine Nacht in dem Turm, um ein Unwetter abzuwarten. In der selben NAcht erreicht die Gruppe von Wildlingen, denen sich Jon angeschlossen hat, das Dorf. Sie verfolgen einen Mann, der im Dorf ebenfalls Schutz sucht. Jon sol diesen Mann töten. Als Bran in Sommer wargt und die Gruppe angreift, gelingt Jon die Flucht und er reitet davon.

Trivia

In der Episode "Der Regen von Castamaer" wird nicht explizit benannt, ob es sich bei der verlassenen Windmühle oder dem Bauernhof um das Dorf Königinkron handelt.

Siehe auch

Einzelnachweise

Orte im Norden
Besiedlungen AltenburgBurg CerwynEisenrathFlints FingerGrauensteinGrauwasser WachtHornwaldHighpointHüglingenKarholtKöniginkronLetzter HerdMaidengrabenMulwarftRillwater CrossingTiefwald MotteTorrhenschanzeWeißwasserhafenWiddertorWinterdorfWinterfellWitwenwacht
Festungen der Nachtwache GrauwachtGrundseeKönigintorLanghügelNachtfesteOstwacht an der SeeSchattenturmSchwarze Festung
Regionen BachlandeEinsame BergeEngFlintklippenGraue KlippenHornwald (Wald)HügellandeKrakenkapSchenkungSeedrachenhornSteinige KüsteWolfswald
Inseln BäreninselSkagosSkane
Gewässer BissBruchastBucht der EisenmännerEisige BuchtLanger SeeLetzter FlussMeer der AbenddämmerungSalzspeerSeehundsbuchtStrudelwasserbuchtWeißklingeWimmerndes WasserZitterndes Meer
Straßen Königsweg
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.