Game of Thrones Wiki
Advertisement
Game of Thrones Wiki


Dieser Artikel enthält Inhalte zum Drachentanz sowie dessen Vorgeschichte und birgt damit die Gefahr erheblicher Spoiler für das Prequel House of the Dragon. Wer die Serie ohne jegliche Hintergrundinformationen sehen möchte, sollte nicht auf [Ausklappen] klicken.

Jaehaera Targaryen (im Original: Jaehaera Targaryen) ist ein Charakter, der nicht in der Serie Game of Thrones gezeigt wird. Sie ist bereits lange vor den Ereignissen der Serie verstorben und wird lediglich im Legenden und Überlieferungen der fünften Staffel nicht namentlich erwähnt.

In der Serie

Biographie

Jaehaera war die einzige Tochter von Aegon II. und Helaena Targaryen. Sie hatte zwei Brüder namens Jaehaerys und Maelor.[1]

Nach dem Ende des Drachentanzes heiratete Jaehaera den Sohn von Rhaenyra Targaryen, wodurch die beiden Konfliktparteien geeinigt wurden.[1]

In den Büchern

Der folgende Abschnitt enthält erhebliche Spoiler für das Prequel House of the Dragon. Wer die Serie ohne Buchinformationen zum Handlungsverlauf sehen möchte, sollte nicht auf [Ausklappen] klicken.
Jaehaera und ihr jüngerer Zwillingsbruder Jaehaerys wurden im Jahre 123 n. A. E. geboren. Jaehaerya lächelte und weinte nicht und zeigte auch sonst entwicklungsverzögertes Verhalten. Aus ihrem Drachenei schlüpfte der Drache MorghulEuF. Als Königsmund während des Drachentanzes im Jahre 130 n. A. E. an die Schwarzen fiel, schmuggelte Lord Larys Kraft Jaehaera aus der Stadt. Ser Wylis GrimmEuF von der Königsgarde erhielt den Auftrag, die Prinzessin nach Sturmkap zu bringen, wo sie den Rest des Krieges verbrachte. Durch ihre Heirat mit Aegon III. nach Kriegsende wurde sie Königin. Allerdings machte Jaehaera einen äußerst gebrochenen und freudlosen Eindruck. Im Jahre 133 n. A. E. stürzte sie schließlich aus einem Fenster im Roten Bergfried. Während der Vorfall offiziell als Selbstmord betrachtet wurde, gab es auch den Verdacht, dass die Hand Lord Unsieg GipfelEuF sie habe umbringen lassen, um seine eigene Tochter mit dem König verheiraten zu können.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 "Legenden und Überlieferungen": "Der Tanz der Drachen"
Advertisement