FANDOM


"Haus Hoffartt, Könige der Eisenmänner von den Flusslanden" (im Original: "House Hoare, Ironborn Kings of the Riverlands") ist das dritte Kapitel von Conquest & Rebellion: Eine animierte Geschichte der Sieben Königslande einem Extra neben den Legenden und Überlieferungen der siebten Staffel. Es wird von Pilou Asbæk und Harry Lloyd in ihren Rollen als Euron Graufreud und Viserys Targaryen gesprochen.

Zusammenfassung

Euron Graufreud und Viserys Targaryen erzählen die Geschichte vom Treffen ihrer Vorfahren vor den Toren des neu errichteten Harrenhals.

Inhalt

Euron Graufreud: Harren von Haus Hoffartt erbte ein Königreich, dass sich von den Eiseninseln bis an den Trident erstreckte. Ein zu großes Königreich, um es vor einer armseligen Burg wie Peik aus zu regieren. Vierzig Jahre lang raubten seine Eisenmänner in den Flusslanden Bausteine, Holz und Sklaven, um ihm einen würdigen Sitz zu erbauen. Der Legende nach verlegten die Maurer den letzten Stein in Harrenhal an dem Tag, an dem Aegon in Westeros landete. Vielleicht ein göttliches Omen. Oder nur Steinmetze, die sich verpissen wollten, bevor die Drachen eintrafen. Sie waren nicht die einzigen. Als sich Aegon näherte, erhoben sich Harrens Flusslords unter der Führung von Haus Tully. Ich glaube kaum, dass Harren das bemerkt hat.

Harrenhal konnte einer Armee von einer Million Männern standhalten. Keine Leiter konnte seine Mauern überwinden und kein Rammbock sie zertrümmern. Die Festung war uneinnehmbar wie die Fotze einer alten Jungfer. Harren schloss die Tore um sich, seine Söhne und seine Eisenmänner herum und wartete darauf, dass Aegons Armee wieder im Schlick versinken würde. Als Aegon die riesige Burg endlich sah, bat er um eine Unterredung. Harren gewährte sie ihm. Valyria war das größte Reich gewesen, was die Welt je gesehen hatte. Harren wollte auf seine Asche pissen.

Viserys Targaryen: (als Aegon) "Unterwerft Euch jetzt und ihr dürft als Lord der Eiseninseln bleiben. Unterwerft Euch jetzt und Eure Söhne werden nach Euch herrschen. Ihr seht meine Armee vor euren Mauern. Ihr seht meine Drachen."

Euron: (als Harren) "Was außerhalb meiner Mauern ist, ist nicht von Belang. Diese Mauern sind stark und dick."

Viserys: (als Aegon) "Drachen fliegen."

Euron: (als Harren) (lacht) "Aber Stein brennt nicht."

Viserys: (als Aegon) "Wenn die Sonne untergeht, erlischt Eure Linie."

Euron: Harren spuckte aus und kehrte in seine Burg zurück. Sobald er drin war, versprach er seine Ländereien, seine Reichtümer und Tullys Töchter demjenigen, der Aegon und seine Drachen besiegen konnte. Als die Sonne hinter den Horizont versank, bewachten alle Männer Harrens die Befestigungen und hörten mit jedem Windstoß Flügelschläge. Doch der Mond ging auf und wieder unter und kein Drache erschien.

Viserys: Während die Eisenmänner die Zinnen umkreisten, trieb Aegon seinen Drachen Balerion höher und höher in den Nachthimmel, bis selbst die große Festung Harrenhal unter ihnen wie ein Ameisenhügel unter ihm aussah. Dann stürzten sie sich in die bewachten Mauern hinein. Die fünf Türme von Harrenhal streckten sich Aegon entgegen wie eine Hand. Balerion öffnet sein Maul und badete die Finger in Flammen.

Euron: Harren hatte Recht; Stein brennt nicht, aber Männer schon, selbst wenn es Eisenmänner sind. (lacht) Der Drache verwandelte meine Vorfahren in Asche die die Überleben erstickte, wenn sie schrien. Harrens Soldaten sprangen von den Festungsmauern und starben. Sie kauerten an den Wänden und starben. Sie flohen über den Hof und starben. Harren und seine Söhne suchten Schutz in der Burg. Der Stein brannte nicht, aber je länger ihn Balerion ihn mit Feuer bombardierte, desto heißer glühte er. Der Welt größten Festung wurde zur Welt größtem Ofen, indem die Letzten des Hauses Hoffartt gebacken wurden.

Viserys: Außerhalb der Burgmauern glühten die Türme von Harrenhal rot in der Nacht und begannen sich zu verbiegen und begannen sich zu verbiegen und zu schmelzen wie fünf riesige Kerzen, an denen flüssiger Stein heruntertropfte wie Wachs. Am nächsten Morgen schuf Aegon neue Flusslande. Er ernannte den Aufständischen Edmyn Tully zum Obersten Herren des Tridents und ließ die anderen Flusslords ihm als ihren neuen Lehnsherren die Gefolgschaft schwören. Jahrhundertelang hatte Haus Hoffartt die Flusslande terrorisiert. Unter Haus Tully kehrten die Flusslande endlich zu Frieden und Wohlstand zurück. Nachdem die Burg genügend abgekühlt war, betrat Aegon die Ruinen zu denen er Harrenhal gemacht hatte. Er sah die zu Asche gewordenen Leichen, die versenkten Steine und die verbogenen und geschmolzenen Schwerter seiner ehemaligen Feinde. Zum Erstaunen seiner Männer ließ er diese nutzlosen Schwerter einsammeln und nach Aegonfort schicken.

Auftritte

Charaktere

Häuser

Reiche

Orte

Titel

Kulturen

Ereignisse

Verschiedenes

Anmerkungen

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.