FANDOM


Der Hafen von Ibben (im Original: Port of Ibben) ist eine Hafenstadt. Sie liegt in einer Bucht an der Mitte der Südwestküste von Ib, der großen Insel in den Polargewässern des Zitternden Meers, weit im nördlich von Vaes Dothrak.[1]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer ist der Hafen von Ibben die größte Stadt auf Ib und die Hauptstadt des Inselreiches IbbenEuF. Außerdem gilt sie als größte und reichste Stadt des Zitternden Meeres.

Denoch ist die Stadt grau und düster und soll schon seit des Zeitalters der Dämmerung über Ib und die kleineren Inseln herrschen. Die gepflasterten Gassen, steilen Bergen und belebte Anleger der Stadt werden von Waltranlampen beleuchtet, die an Eisenketten fest gemacht werden. In der Stadt über dem Hafen stehen auch die Ruinen der Burg des Gottkönigs.

In vergangenen Zeiten segelten die Eisenmänner sogar bis zum Hafen von Ibben.

Trivia

Langezeit war nicht klar, ob mit der Bezeichnung Ibben in Das Lied von Eis und Feuer lediglich die Stadt, der Hafen von Ibben, die Insel oder gar die ganze Region bezeichnet wurde. Auf der Karte, welche für die TV-Serie im Jahr 2011 entwickelt wurde wird die Insel als Ibben bezeichnet. Im Jahr 2012 erschien erst Die Länder von Eis und Feuer und im Jahr 2014 Die Welt von Eis und Feuer in der die Insel erstmals konkret mit Ib und ihre wichtigste Stadt als Hafen von Ibben. Es wird somit zwischen dem Inselreich Ibben und der Insel Ib unterschieden. Im weiterführenden Special der Legenden und Überlieferungen "Das Sommermeer" wird der Name aus Die Welt von Eis und Feuer übernommen.

Siehe auch

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.