FANDOM


Gottfrid Velaryon (im Original: Joffrey Velaryon) ist ein Charakter, der nicht in der Serie Game of Thrones gezeigt wird. Er ist bereits lange vor den Ereignissen der Serie verstorben und wird lediglich im Legenden und Überlieferungen der fünften Staffel erwähnt.

In der Serie

Biographie

Gottfrid war der dritte Sohn von Prinzessin Rhaenyra Targaryen und ihrem erstem Ehemann und Cousin Laenor Velaryon. Gottfrid war vierter in der Erbfolge, da sein Großvater Viserys I. Targaryen, Rhaenyra zu seiner Erbin erklärt hatte und diese auch nicht nach der Geburt seiner Söhne mit seiner zweiten Gemahlin, Alicent Hohenturm, änderte.

Der Tod seines Großvaters Viserys I. führte zur Beanspruchung des Eisernen Thrones durch Aegon II. Targaryen einerseits und seiner Mutter andererseits und damit zum Tanz der Drachen.

Rhaenyra Targaryen eroberte während des Kriegs Königsmund und den Eisernen Thron, verlor jedoch langsam die Kontrolle darüber. Sie war nicht sehr beliebt beim Gemeinen Volk, was durch den Selbstmord von Königin Helaena Targaryen und die Furcht und Schrecken vor den Drachen zum Aufstand und zur Erstürmung der Drachengrube führte. Gottfrid beobachtete dies vom Roten Bergfried. Er stahl Syrax, den Drachen seiner Mutter, und versuchte auf ihm zur Drachengrube zu gelangen, um dort die übrigen Drachen zu retten. Als sie in der Luft waren, wand sich Syrax unter ihm und warf den Jungen ab, der daraufhin in den Tod stürzte.

Gottfrids Tod veranlasste Rhaenyra schließlich mit ihrem verbliebenen Sohn, Aegon, nach Drachenstein zurückzukehren.[1]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer war Prinz Gottfrid Velaryon der dritte Sohn von Prinzessin Rhaenyra Targaryen und ihrem ersten Gemahl Laenor Velaryon. Er war außerdem ein Drachenreiter, sein Drache hieß Tyraxes.

Er wurde im Jahr 117 n. A. E. geboren. Die rivalisierende Fraktion am Hof, die ihre Stiefmutter Alicent Hohenturm und deren Kinder unterstützten, verbreiteten das Gerücht, dass Rhaenyras Söhne nicht wirklich von Laenor stammten, sondern Bastarde seien, die sie mit Harwin KraftEuF zeugte. Ihr Aussehen kam weder dem von Rhaenyra noch dem von Laenor gleich, sondern dem von Harwin Kraft, da sie braune Augen, Haare und eine Knollennase hatten.

In seinem Bemühen, Rhaenyra und ihre Söhne als rechtmäßigen Erben des Throns zu bestätigen, verfügte ihr Vater, König Viserys I. Targaryen, dass ihnen Dracheneier in die Wiege gelegt wurden und sie an die Drachen zu binden. Aus jedem der Eier schlüpfte ein Küken.

Sein älterer Bruder Jacaerys schickte Gottfrid, zusammen mit seiner Cousine Rhaena TargaryenEuF, zu seiner eigenen Sicherheit ins Tal von Arryn.

Nach dem Tod seiner älteren Brüder wurde Gottfrid zum Prinzen von Drachenstein und zum Erben des Eisernen Thrones ernannt.

Gottfrid bat seine Mutter wiederholt darum, mit Tyraxes in den Krieg zu reiten, doch sie verbot es, obwohl Tyraxes ihn von Drachenstein zum Tal flog und dabei sogar seine Cousine Rhaena trug. Während des Aufstandes von Königsmund, stahl er Syrax, den Drachen seiner Mutter, um zur Drachengrube zu gelangen und seinen Drachen zu retten. Jedoch warf Syrax ihn ab und der Prinz stürzte über Flohloch aus 60 Metern in den Tod. Dabei soll er sich das Rückgrat gebrochen haben und sein eigenes Schwert soll ihn beim Aufprall durchbohrt haben.

Stammbaum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jaehaerys I.
 
Alysanne
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Corlys Velaryon
 
Rhaenys
 
Aemma Arryn
 
 
 
 
 
Viserys I.
 
 
 
 
 
Alicent Hohenturm
 
Daemon*
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Laenor Velaryon
 
 
 
 
 
Rhaenyra
 
Daemon*
 
Aegon II.
 
Helaena
 
Aemond
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Jacaerys Velaryon
 
Lucerys Velaryon
 
Gottfrid Velaryon
 
Aegon III.
 
Viserys II.
 
Jaehaerys
 
Jaehaera
 
Maelor
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Siehe auch

Einzelnachweise

  1. "Legenden und Überlieferungen": "Der Tanz der Drachen"


Haus Velaryon
Stammsitz: Driftmark Region: Schwarzwasserbucht, Kronlande
WappenHausVelaryon
Titel: Lord von Driftmark Wahlspruch:"Das Alte, Das Wahre, Das Tapfere"
Oberhaupt: Unbekannt Erbe: Unbekannt
Ahnen:Monica VelaryonCorlys VelaryonRhaenys TargaryenLaenor VelaryonRhaenyra TargaryenJacaerys VelaryonLucerys VelaryonGottfrid Velaryon
Mitglieder:Unbekannt
Lehnsherr:Haus Baratheon von Königsmund
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.