FANDOM


Die Gemeine Zunge (im Original: Common tongue) ist die Sprache, welche vor allem in den Sieben Königslanden von Westeros gesprochen wird.[1] Sie wird sowohl geschrieben, als auch gesprochen. Außerdem gibt es einige verschiedene regionale Akzente.

408 Jorahs Begnadiung

Ein Brief im Schriftsystem der Gemeinen Zunge

Herkunft und Verbreitung

Die Gemeine Zunge ist die Muttersprache, der ursprünglich in Essos beheimateten Andalen. Als diese durch ihren Glauben an die Sieben angespornt, die Meerenge überquerten und einen Großteil von der Sieben Königslande eroberten. Ihre Kultur beeinflusste das Land wesentlich und neben neuen Waffen und dem Rittertum brachten sie auch ihre Sprache mit. Sie verdrängte die Alte Sprache der Ersten Menschen.

Die Gemeine Zunge wird vor allem in Westeros in den Sieben Königslanden, aber auch vereinzelt jenseits der Mauer, gesprochen. Besonders die verschiedenen Stämme des Freien Volkes, die weit im Norden leben, wie die Thenn, nutzen vor allem die Alte Sprache. Dennoch lernen sie auch die Gemeine Zunge, um sich gegenseitig mit anderen Stämmen zu verständigen.[2][3] In den Freie Städten, besonders in Braavos und Pentos wird die Gemeine Zunge neben der Valyrischen Sprache auch gesprochen. Ansonsten ist der Gebrauch der Gemeine Zunge in Essos eher nur vereinzelt verbreitet, jedoch reicht ihre Verbreitung dabei sogar in den Fernen Osten bis nach Qarth.[4]

Varietäten

Obwohl sie recht abgeschieden leben und wenig mit den Menschen des Grünen Tals zu tun haben, beherrschen die Bergstämme die Gemeine Zunge durchaus rudimentär.[5]

In meisten Regionen den Sieben Königslande wird die Gemeine Zunge in ihrer Hochform gesprochen. Lediglich in Dorne ist durch die Kulturvermischung der Rhoynar, mit den Andalen und den Ersten Menschen, eine Mischkultur entstanden, die in den Sieben Königslanden einzigartig ist und sich in einen starken Akzent der Dornischen wiederspiegelt.[6]

Im Norden ist die Kultur der Andalen kaum verbreitet, sondern die Kultur der Ersten Menschen ist hier vorrangig beheimatet. Obwohl der Norden nicht von den Andalen erobert wurde und an die Sieben glauben, haben sie die Gemeine Zunge übernommen. Ihre Ausprache ist auch im Gegensatz zum Süden auch vereinzelt rauer, jedoch nicht so stark, wie in Dorne.

Sonstiges

Die Gemeine Zunge ist eine Sprache, die sowohl gesprochen als auch geschrieben werden kann. Jedoch kann so gut wie niemand aus dem Gemeinen Volk lesen oder schreiben. Einzig der Adel, der Klerus, die Maester und einige wenige, sind in der Lage zu lesen und zu schreiben. Auch ist der Wortschatz der oberen Schichten größer, als beim einfachem Volk.[7]

Trivia

Die Sprache wurde nicht eigens für die Serie erschaffen, sondern ist im Original Englisch, ansonsten abhängig von der jeweiligen Synchronisation.

Im Original werden gewisse Akzente für die einzelne Regionen Varietäten der englischen Sprache verwendet:

  • Südenglischer Akzent für den Süden von Westeros, darunter auch die Eiseninseln.
    • Received Pronunciation (RP), also die allgemein anerkannte britisch Aussprache, wird dabei für den Adel verwendet.
    • Cockney/Estuary und andere Unterschicht-Akzente für das Gemeine Volk z.B. Menschen aus Flohloch
  • Nordenglische oder gar der schottische Akzent für den Norden und die Wildlinge.
  • Englisch mit einem spanischem Akzent für Dorne.

Dafür legen viele der Schauspieler ihre natürlichen Akzente ab und sprechen den in der Serie verwendeten Akzent, darunter u.a. Charles Dance, Rose Leslie (Posh), Jack Gleeson (irischer Akzent), Kate Dickie (schottischer Akzent), Conleth Hill (irischer Akzent), Peter Dinklage (amerikanisches Englisch) und Richard Madden (schottischer Akzent).

Siehe auch

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.