FANDOM


Gawan Corbray (im Original: Gwayne Corbray) ist ein Charakter, der nicht in der Serie Game of Thrones gezeigt wird. Er ist bereits vor Beginn der Serie verstorben und wird lediglich in den Legenden und Überlieferungen der vierten Staffel erwähnt.

In der Serie

Biographie

Gawan Corbray war ein Ritter aus dem Hause Corbray und ein Mitglied der Königsgarde in der Herrschaftszeit von König Daeron II. Targaryen.

Er kämpfte in der Schlacht auf dem Rotgrasfeld, der entscheidenden Schlacht der Schwarzfeuer-Rebellion und duellierte sich persönlich mit Daemon Schwarzfeuer. Der Kampf dauerte eine volle Stunde an, obwohl er mehrfach verwundet wurde.[1]

In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer war Gawan Corbray ein Ritter der Königsgarde unter König Daeron II. Targaryen. Er führte Lady Einsam, das Schwert aus valyrischem Stahl und Ahnenschwert des Hauses Corbray. Das Schwert führte er in der Schlacht auf dem Rotgrasfeld mit sich. Er kämpfte in Lord Arryns Vorhut und traf im Kampf auf Daemon Schwarzfeuer mit dem er sich eine Stunde lang duellierte. Daemon beauftragte RothauerEuF damit, Ser Gawan wegen seinen Verletzungen zu den Maestern zu bringen.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. "Legenden und Überlieferungen": "Die Königsgarde" (Jaime Lennister)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.