FANDOM


Der Fall des Letzten Herdes (im Original: Fall of Last Hearth) ist eine Schlacht, die während des Großen Krieges statt findet. Nach dem Einsturz der Mauer attackiert der Nachtkönig mit seiner Armee der Untoten die Burg Letzter Herd, den Sitz der Familie Umber. Die Schlacht findet in der ersten Episode der achten Staffel statt.

In der Serie

Vorgeschichte

Der Letzte Herd ist die Burg, die am nördlichsten gelegen ist. Daher befürchtete man, dass die Armee der Untoten den Sitz des Hauses Umber als erstes ins Visier nehmen würde. Daher sollte Ned Umber, der Lord des Letzten Herds, die Burg evakuieren und alle Bewohner nach Winterfell begleiten. Zuvor hatte Ned Umber vor Lady Sansa Stark um mehr Pferde gebeten, da er mehr Ressourcen für die Evakuierung seiner Leute benötige. Nachdem ihm diese bewilligt wurden, kehrte er zum Letzten Herd zurück.[1]

Ablauf

Die Truppen des Hauses Umber und die Bewohner des Letzten Herdes wurden von dem Nachtkönig und seiner Armee der Untoten angegriffen. Dabei hatten sie alleine keine Chance und jeder einzelne Bewohner der Burg wurde massakriert. Dadurch erwachten sie selber zum Wiedergänger und schlossen sich der Armee der Untoten an.[1]

Folgen

Einige Zeit nach der Schlacht durchsuchen die überlebenden Männer des Freien Volkes und der Bruderschaft ohne Banner, darunter auch Tormund und Beric Dondarrion, die Burg. Als sie durch die Gänge streifen hören sie plötzlich ein Geräusch. Dabei stellt sich heraus, dass der Lord Kommandant der Nachtwache Eddison Tollett ebenfalls mit einigen Brüdern der Nachtwache auf der Burg war. Gemeinsam suchen sie die Burg weiter ab und finden den toten Ned Umber vor, der mit einem Schwert durch den Bauch an die Wand genagelt wurde. Um ihn herum wurden einige abgetrennte Arme aufgehängt. Dies war ein Zeichen des Nachtkönigs. Als die Männer sich unterhalten, erwacht der kleine Ned Umber plötzlich wieder zum Leben und beginnt zu Schreien. Beric zündet ihn mit seinem Flammenschwert an und gemeinsam müssen sie beobachten, wie die Leiche des kleinen Jungen verbrennt. Die Gruppe beschließt einen Umweg zu reiten, damit sie die Armee der Untoten umgehen können, um die Truppen auf Winterfell rechtzeitig informieren zu können.[1]

In den Büchern

In den Büchern gibt es keine Schlacht am Letzten Herd, da die Serie den Büchern einige Zeit voraus ist. Ob und wie diese Schlacht in den Büchern ablaufen wird, ist derzeit unbekannt.

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.