FANDOM


Die Eisige Küste (im Original: Frozen Shore), ist die Küste entlang der Eisigen Bucht. Sie befindet sich im Norden von Westeros Jenseits der Mauer und grenzt an die Eisige Bucht, der Heimat der Bäreninsel der Mormonts. Oberhalb der Eisigen Küste liegen die Frostfänge und das Land des Ewigen Winters.[1].[2]

In der Serie

Bewohnt wird die Eisige Küste von Wildlingen, die Schlitten aus Walrossknochen bauen und sie von Hunden ziehen lassen. [3]

In den Büchern

Die Bewohner der Eisigen Küste sind berühmt für ihre Hundeschlitten. Ihre Feinde sind die Stämme der Eisflüsse, gegen die sie gekämpft haben, bis Manke Rayder alle Stämme Jenseits der Mauer vereint hat und sie gemeinsam, auf der Flucht von den Weißen Wanderern, gegen die Nachtwache gezogen sind. Aufgrund der Nähe zur Bäreninsel, ist diese ebenfalls oft von den Bewohnern der Eisigen Küste überfallen worden.

Siehe auch

Einzelnachweise

Orte jenseits der Mauer
Besiedlungen Crasters BergfriedHartheimHöhle des Dreiäugigen RabenWeißbaum
Orte Eisige KüsteFaust der Ersten MenschenFrostfängeKlagender PassLand des Ewigen WintersNordhainOsrics HügelStorroldsspitzeThennVerfluchter Wald
Gewässer GeweihflussMilchwasser
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.