FANDOM


"Die alten Götter und die Neuen" (im Original: "The Old Gods and the New") ist ein animierter Kurzfilm aus dem Legenden und Überlieferungen der ersten Staffel über die beiden wichtigsten Religionen in Westeros. Die Erzählung wird von Michelle Fairley in ihrer Rolle als Catelyn Stark und Isaac Hempstead-Wright als Bran Stark gesprochen.


Zusammenfassung

Catelyn and Bran Stark erklären die Anbetung der alten Götter des Waldes und der Sieben in Westeros. 

Inhalt 

Catelyn Stark: In den Sieben Königslanden von Westeros, ist die vorherrschende Religion der Glaube an die Sieben, welche zuerst von den Andalen an ihre Küsten gebracht wurde, vor etwa 6.000 Jahren.

Bran Stark: Aber da sind auch solche, die immer noch an den alten Wegen festhalten, die Gesichtslosen Götter der Kinder des Waldes und der Ersten Menschen anbeten. Die alten Götter sind zahlreiche, namenlose Geister der Natur. In alten Zeiten schnitzten die Kinder des Waldes Gesichter in die Stämme der Wehrholzbäume, welche zu heiligen Symbolen ihres Glaubens wurden. Kurz darauf, übernahmen die Ersten Menschen die Götter der Kinder als ihre eigenen. Die meisten Burgen dieser Zeit enthielten einen Götterhain mit einem Wehrholzbaum oder Herzbaum in ihrer Mitte.

Catelyn: Unterdessen, drüben über der Meerenge, wurde eine neue Religion geboren, in den Hügeln der Andalen. Laut den Legenden, zeigte sich der Gott der Sieben den Andalen und die Invasion von Westeros folgte kurz darauf. Die Andalen segelten über das Meer mit Schiffen, bewaffnet mit Waffen aus Stahl. Manche der Krieger schnitten einen siebenzackigen Stern in ihre Haut, als Symbol ihres neuen Glaubens.

Bran: Die Invasoren zerstörten die meisten der Wehrholzbäume im Süden des Landes, schlachteten die Kinder des Waldes ab, wann immer sie sie finden konnten und eroberten jedes Königreich der Ersten Menschen, ausgenommen des Nordens. Nach kurzer Zeit, verbreitete sich der Glaube an die Sieben wie Seefeuer durch die Länder. Die Sieben sind eine einzelne Gottheit mit sieben Aspekten, jedes symbolisiert einen anderen Aspekt vom Leben, obwohl die meisten Leute die Sieben als verschiedene Götter hinweisen.

Catelyn: Die Mutter wird für Gnade angebetet und wacht über die Fruchtbarkeit, Geburt und Frieden. Der Vater richtet über die Seelen. Zum Krieger betet man für Schutz, Tapferkeit und Geschick in der Schlacht. Das Alte Weib ist das Symbol für Weisheit und Voraussicht. Der Schmied wacht über Kreation und Handwerk. Die Jungfrau symbolisiert Reinheit, Liebe und Schönheit. Und zum Schluss ist da der Fremde, zu ihm wird kaum gebetet, er repräsentiert den Tod.

Der Glaube ist tief verbunden und sehr Einflussreich in westerosischer Politik und Kultur, als die offizielle Religion der Monarchie. Gläubige versammeln sich in Tempeln des Glaubens, die Septen genannt werden. Der Sitz des Glaubens ist die Große Septe von Baelor , welche in der Hauptstadt Königsmund liegt.

Bran: Dennoch, im Norden , wo die Nachfahren der Ersten Menschen leben, dauert die Anbetung der alten Götter bis heute an und die heiligen Gesichter der Wehrholzbäume sind Nahe, um über die Gläubigen zu wachen.

Auftritte

Orte

Ereignisse

Kulturen

Andalen

Rassen

Religionen

Verschiedenes

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.