FANDOM



"Königsgarde" (im Original: "Kingsguard") ist ein animierter Kurzfilm aus den Legenden und Überlieferungen der vierten Staffel. Die Erzählung wird von Nikolaj Coster-Waldau in seiner Rolle als Ser Jaime Lennister und Jerome Flynn in seiner Rolle als Bronn gesprochen.

Jaime Lennister

Jaime Lennister detailliert die Helden und sagenhaften Triumphe der Königsgarde, die als die ehrenhaftesten Ritter des Reiches gelten.

Bronn

Bronn wirft etwas Licht auf die unvorteilhaftesten Momente in der Geschichte der Königsgarde, inklusive ihrer blinden Loyalität für weniger ehrenhafte Könige.

Jaime Lennister

Jamie Lennister: Alle Jungen träumen davon Ritter zu werden. Die Jungen mit Talent träumen davon ein Königsgardist zu werden. Die Jungen ohne Talent...nun, ich hab davon keine Ahnung. Ich erinnere mich an den Tag als der Lord Kommandant meinen Namen in das Weiße Buch schrieb, den offiziellen Aufzeichnungen der Königsgarde. Mit sechzehn war ich der Jüngste, der jemals beigetreten ist. Zum Ritter geschlagen durch Arthur und Ser Barristan wegen Tapferkeit gegen die Bruderschaft vom Königswald. Ein Gesetzloser hatte sein Glück gegen einen unwichtigen Knappen gesucht. Er hat nicht seinen Kopf benutzt, also hab ich ihm ihn abgenommen. Kurz danach nahm König Aerys der Zweite, der sich bis dahin den Titel Irrer König noch nicht verdient hatte, mich in seine Dienste. Wenn ich jemals glücklich war, war es an diesem Tag.

Über Jahrhunderte war die Königsgarde der Ruhm des Reiches. Aegon der Eroberer hatte den Orden als seine persönliche Garde gegründet, nachdem er Westeros mit Feuer und Blut vereinte. Er wusste, dass manche seiner Untertanen die Eroberung nicht hinnehmen würden und seine Drachen waren nutzlos gegen Messer in der Dunkelheit. Er umgab sich mit den besten Rittern von Westeros, und das machte seine Herrschaft attraktiver und weniger fremd.

Jeder in den Königreichen kannte bald die Namen und es wurden Lieder über die Königsgardisten gesungen. Ich kannte sie jedenfalls von klein auf. [Lord Kommandant Gerold Hohenturm, der Weiße Bulle; Arthur Dayn, das Schwert des Morgens; Barristan Selmy, der Kühne; Prinz Lewyn Martell; Oswell Whent; Jonothor Darry...und, schon bald, das junge Wunder: Ich. Wir beschützten den König und seine Familie. Wir töteten seine Feinde und führten seine Armeen. Wir gaben ihm Rat, wenn wir gefragt wurden und behielten seine Geheimnisse. Wir schworen kein Land zu besitzen, keine Frau zu nehmen und keine Kinder zu zeugen - wie die Nachtwache, nur mit richtiger Arbeit

War ich beeindruckt, meinen Namen im gleichen Buch, in dem all meine Helden schon verewigt waren, zu sehen? Natürlich nicht. Ich war sechzehn und hervorragend. Ich wusste ich gehörte dahin. Neben dem Namen von Prinz Aemon dem Drachenritter, der das Valyrische Schwert Dunkle Schwester geschwungen hat. Er starb als er seinen König, Aegon der Unwerte, gegen Attentäter verteidigte, auch wenn der König Aemon während seiner Regierung beleidigt hat und sein Schicksal mehr als verdient hätte,... weil Prinz Aemon unseren Eid geschworen hat. Neben dem Namen von Ser Gawan Corbray, der gegen den Bastard eines, Daemon Schwarzfeuer, für eine Stunde gekämpft hat, während der Schlacht auf dem Rotgrasfeld, wenn er auch besiegt und schwer verwundet wurde, weil...Ser Gwayne unseren Eid geschworen hat. Neben dem Namen von Ser Duncan dem Großen, der als Heckenritter einige von Prinz Aerion Targaryens Zähnen gebrochen hat, während er eine Dornische Frau verteidigte. Er stieg später auf zum Lord Kommandant und verbrannte mit seinem König in Sommerhall,... weil Ser Duncan unseren Eid schwor.

Und nun, unter dem Namen von Jaime Lennister. Du weißt was dort steht; was ich tat, auch wenn ich unseren Eid geschworen hatte. Das war vor Jahren, und einer Hand. Als ich der Königsgarde beitrat, kämpfte ich neben fleischgewordenen Legenden. Ihre Art ist nur noch Staub... und die Männer die ihren Platz eingenommen haben? Dreck: Ser Boros Blount, der Fette! Ser Meryn Trant, der Vergessbare! Sandor Clegane?, der Hund der seinen Schwanz einzog und weggerannt ist. Wie Dreck haben ihre Namen das Weiße Buch verschmutzt, fast so sehr wie meiner.

Auftritte

Charaktere

Adlige Häuser

Institutionen

Orte

Ereignisse

Titel

Verschiedenes

Bronn

Bronn: Die meisten Jungen träumen davon ein Königsgardist zu werden. Reiche Jungen aus guten Familien erhalten die Chance. Schlaue Jungen bleiben zu Hause und singen stattdessen Lieder über sie, öffnen damit Geldbörsen und Schenkel, denn die Königsgarde ist für was anderes nicht großartig zu gebrauchen.

Da gab es einen Königsgardisten - Ich hab den Namen des Bastards vergessen - der seinem sterbenden Targaryen König einen Schwur schwor, seine Tochter nach ihm zu krönen. Noch in der Nacht als der König verstarb, krönte der Königsgardist den Sohn an ihrer statt. Als ein alter Mann im Kleinen Rat es wagte zu protestieren, öffnete dieser "ehrenhafte" Ritter seine Kehle. Der Bastard starb im selben Bürgerkrieg den er angefangen hatte - zusammen mit dem Sohn des alten Königs, seiner Tochter und den meisten ihrer Drachen. Und die Königsgarde? All diese Pflicht und Ehre... und nicht genug Hirn um herauszufinden welchem Targaryen sie sie geben sollten? Zwillingsbrüder endeten selbst auf gegenüberstehen Seiten, starben mit Tränen auf den Wangen, als sie sich gegenseitig niederstachen. Ich schätze ich sollte das tragisch finden, aber dumme Menschen tun dumme Dinge jeden Tag - und niemand weint deswegen.

Prinz Aemon der Drachenritter ist vielleicht der berühmteste Königsgardist der je gelebt hat. Wie starb er? Er verteidigte Aegon den Unwerten vor den Brüdern eines Mannes, den Aegon an seine Hunde verfüttert hat. Das Verbrechen des Mannes? Er hat mit einer der vielen Mätressen, die Aegon nicht benutzte, geschlafen und der Mann war einer von Aegons eigenen Königsgardisten.

Arthur Dayn; Gerold Hohenturm. Sicher, wenn nur die Hälfte aller Geschichten über sie wahr sind, dass sie Schwerter besser schwingen konnten als die meisten, ist ihr Leben noch mehr verschwendet. Leibwächter für den Irrsten König, den die Sieben Königslande je gesehen haben. Sie sahen wie ihr König Männer lebendig verbrannte. Standen Wache als der König seine Königin vergewaltigte. Versteckten das Stark Mädchen, die Prinz Rhaegar gestohlen hatte, dabei einen Krieg verursachte, der ihren König gestürzt hat. Und all das ohne Geld oder Frauen, die sie dafür vorzeigen konnten. Dumme Arschlöcher! Der einzige mit etwas Verstand war Jaime Lennister. Als sein Vater Königsmund stürmte, stieß er ein Schwert in den Rücken des Irren Königs, anstatt ruhmvoll auf seinem Posten zu sterben. Er ist immer noch hier...sie sind es nicht.

Selbst wenn die Königsgardisten die besten Ritter im Reich sind, Ritter sind nur Ärsche in Rüstung. Sie reiten welches Pferd Daddy ihnen gegeben hat. Einen weißen Umhang zu tragen, macht einen Mann nicht schlauer oder mutiger. Es ist nur ein hübscher kleiner Vorhang. Dadrin steckt der gleiche Haufen Scheiße.

Auftritte

Charaktere

Adlige Häuser

Institutionen

Orte

Ereignisse

Titel

Verschiedenes

  • Drache (erwähnt)
  • Hunde (erwähnt)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.