FANDOM


Videospiel-Artikel
TT4 Eisenrath

Dieser Artikel enthält oder basiert auf Informationen, die im Videospiel Game of Thrones - A Telltale Games Series vorkommen. Die Kanonizität dieses Artikels im Bezug zur TV-Serie ist ungewiss.

Die Bestie (im Original: The Beast, Valyrisch: Se Dyni) ist ein Charakter aus Game of Thrones - A Telltale Games Series. Er ist ein Kampfgrubenkämpfer in Meereen und ein Mitglied von Amayas Gruppe.

In Game of Thrones - A Telltale Games Series

Biographie

Die Bestie ist ein dicker und gefürchteter Krieger, welcher dafür bekannt ist, seine Feinde nach ihrer Niederlage zu fressen, egal ob sie noch leben oder nicht. Er scheint Beskha zu kennen, da er sie "Beskha der Basilisk" nennt.

"Ein Nest von Vipern"

Er diente als Rausschmeißer und Bewacher von Amayas Kampfgrube. Asher Forrester begibt sich dann zusammen mit Beskha zum Aufenthaltsort von Amayas Kampfgrubenkämpfer, von deren Existenz er von Beskha erfahren hat. Die beiden treffen bei ihrer Ankunft die Bestie, welche Asher bedroht und ihm rät lieber schnellstens zu verschwinden. Der Spieler kann der Bestie nun eine Kopfnuss verpassen, sich an ihm vorbeidrängen oder versuchen ihn dazu zu überreden, sie durchzulassen. Wenn man dem Biest eine Kopfnuss verpasst, ist er beeindruckt vom Spieler und kündigt Amaya den Besuch an. Wenn der Spieler sich an der Bestie vorbeidrängen will, klappt dies nicht, da er zu standhaft ist, weshalb Asher ihm droht, ihn sein Schwert fressen zu lassen, sollte er nicht zur Seite treten. Dies beeindruckt die Bestie ebenfalls, allerdings wird er Asher in die Menge werfen und auf seinem Weg zu Amaya ständig schubsen. Das gleiche passiert auch, wenn er versucht mit ihm zu reden, wobei die Bestie ihn dafür erst verspottet. Während Ashers Verhandlungen mit Amaya steht er neben ihrem "Thron" und scheint etwas begeistert von ihrem Vorschlag zu sein, Asher an ihn zu verfüttern, wobei sich seine kannibalische Natur offenbart. Nachdem Asher Blutgesang im Kampf besiegt hat, ermutigt er ihn diesen zu töten und bricht mit den anderen ehemaligen Sklaven in lauten Jubel aus, wenn der Spieler sich dazu entscheidet, Blutgesang zu töten oder zu treten. (hängt beides vom Spieler ab)

Nach Ashers Rede folgt er ihm als einer der 10, bzw. 11 (wenn Blutgesang noch lebt) Arena-Kämpfer, die Asher helfen wollen nach Westeros zu gehen, um das Haus Forrester gegen Bezahlung zu schützen. Er wird während dem Hinterhalt am Hafen von mehreren Pfeilen getroffen und schließlich von Harys durch einen Speerwurf getötet, als er versucht das heruntergelassene Fallgitter wieder anzuheben.

Auftritte


Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.