FANDOM


Mein Vater hat den eigentlich Krieg gewonnen. Er tötete Prinz Rhaegar, er ergriff die Krone, während ihr euch unter Casterlystein versteckt habt!
 

Casterlystein (im Original: Casterly Rock) ist der uralte Stammsitz des Hauses Lennister. Die Burg liegt an der Westküste von Westeros, damit am Meer der Abenddämmerung und wurde in eine natürliche Felsformation hineingebaut, an deren südlichen Ausläufern befindet sich Lennishort, die größte Stadt der Westlande und drittgrößte Stadt von Westeros.

Unter Casterlystein befindet sich eine ergiebige Goldmine, eine der produktivsten im Reich und Grundlage für den sagenhaften Reichtum der Lennisters. Diese Goldmine ist allerdings inzwischen versiegt, weshalb das Haus Lennister hohe Schulden bei der Eisernen Bank von Braavos hat. Durch ihre Lage auf einem steilen Felshügel gilt Casterlystein in ganz Westeros als uneinnehmbare Festung, die in ihrer Größe und Stärke nur von Harrenhal übertroffen wird.

In der Serie

Geschichte

Erbaut wurde Casterlystein im Zeitalter der Helden vom Haus Casterly, einem bereits vor Jahrtausenden verblichenen Herrscherhaus der Westlande. Der Legende nach darf sich derjenige, der die Casterlys aus ihrer Feste vertreibt, zum neuen Herren der Feste erklären. Dies gelang Lenn dem Listigen, welcher der Legende nach der Begründer des Hauses Lennister gewesen sein soll, welches von da an in dieser Burg residiert.

Nach dem Amtsantritt von Tywin Lennister als Hand des Königs unter Joffrey I. beanspruchte sein Sohn Tyrion die Burg für sich, da sein älterer Bruder Jaime als Mitglied der Königsgarde kein Erbe antreten darf. Dies verweigerte ihm Tywin jedoch, da jener ihn für den Tod seiner Frau bei der Geburt von Tyrion verantwortlich machte. Zudem hegte Tywin die Befürchtung, sein Sohn könne aufgrund seines lasterhaften Lebensstils den Namen der Burg entehren.

Staffel 3

Staffel 4

Tywin Lennister erwähnt gegenüber Cersei Lennister, dass die letzte der berühmten Goldminen unter Casterlystein bereits seit drei Jahren versiegt ist.[1]

Staffel 7

Unter dem Kommando von Grauer Wurm nehmen die Unbefleckten die Festung ein, um den Lennisters ihren Hauptsitz und die Quelle ihrer Macht zu nehmen. Eine Gruppe Unbefleckter gelangt durch einen Tunnel am Meer, den Tyrion Lennister dort einst für sich und seine Huren, bei der Renovierung der Kanalisation von Casterlystein erbaute, in die Burg und können die Tore öffnen. Nach der Schlacht sieht Grauer Wurm, dass die Eiserne Flotte unter Euron Graufreud die Schiffe der dortigen Targaryen-Flotte versenkt, sie sitzen nun auf Casterlystein fest. Die Verteidigung der Burg war außerdem überraschend klein, denn die Besatzung von Casterlystein (etwa 10.000 Mann) marschierte währenddessen nach Rosengarten und lehrte vorher die Speicher um sicher zu gehen, dass die Burg auf jeden Fall wieder verlassen wird, um sie später leichter wieder einnehmen zu können. Jaime lernte aus seiner Niederlage gegen Robb Stark und nahm daher den Verlust des Familiensitzes bewusst in Kauf, um gleichzeitig an einem anderen Ort angreifen zu können, wo nur wenige Gegner waren.[2] Da die Unbefleckten später nach Königsmund marschierten, wurde die Burg entweder aufgegeben oder es wurde dort höchstens eine kleine Garnison stationiert.[3]

In den Büchern

Casterlystein, genannt der Stein, ist eine Burg und Sitz des Hauses Lennister. Es ist die Hauptstadt der Westlande, mit Blick über den Hafen von Lennishort und dem Meer der Abenddämmerung. Zu den nahegelegene Befestigungen zählen KayssEuF und Festfeuer im Westen, Sarsfeld im Norden und Kornfeld, sowie Cleganes Bergfried im Süden.

Beschreibung

Casterlystein ist eine Burg, die in einen kolossalen Felsen am Meer der Abenddämmerung gehauen wurde. Einige behaupten, dass der Stein wie ein ruhender Löwe aussieht, wenn die Sonne untergeht. Am Fuße des Felsens sind große, durch das Meer geschaffene Höhlen. Hunderte Stollen dringen in den unteren Teil des Sein, wo selbst nach Jahrtausenden des Bergbaus noch Adern von rotem und gelbem Gold im unberührten Fels schimmern.

Der Stein ist in etwa dreimal so hoch wie die Mauer oder der Hohe Turm in Altsass, also rund 2.100 Fuß. Der Stein ist von West nach Ost fast zwei Meilen lang und wird dabei von Tunneln, Verliesen, Lagerräumen, Kasernen, Hallen, Ställen, Treppen, Innenhöfen, Balkonen und Gärten durchzogen. Der Stein verfügt sogar über einen Götterhain, mit einem seltsam verdrehten Wehrholzbaum und verworrenen Wurzeln. Der Stein besitzt auch einen Hafen in seinem Inneren, mit einem kompletten Hafenbecken, Kaianlagen und Werften. Das Meer hat große Höhlen an der Westseite geschaffen, natürliche Tore, tief und weit genug, dass Koggen und Langschiffe hindurch fahren können.

Das Löwenmaul ist eine natürliche und riesige Höhlenformation, die den Haupteingang des Steins bildet. Sie reicht vom Boden bis zur Decke 200 Fuß. Im Laufe der Jahrhunderte wurde es erweitert und verbessert. Jetzt können zwanzig Reiter nebeneinander auf den breiten Stufen hinaus traben.

Architektur

Die Burg wurde aus einem großen Steinhügel geschlagen und seine natürliche Verteidigung um Mauern und andere Strukturen erweitert. Er ist untertunnelt, mit Hallen und Kammern, sowie einem riesigen Bergfried auf seiner Spitze. Goldminen sind möglicherweise noch produktiver innerhalb des Berges.

Drei Torhäuser innerhalb des Steins bilden die Goldene Galerie, mit ihren vergoldeten Ornamenten und Wänden, das Löwenmaul und die Halle der Helden, wo die Lennisters und ihre nahen Verwandten, die tapfer gestorben sind, beigesetzt werden. Unterhalb des Steins kann Donner gehört werden, wenn die Wellen auf den Felsen treffen. In den Eingeweiden des Steins sind Räume, wo einst Löwen gehalten wurden, sowie Zellen für die schlimmsten Gefangenen. Innerhalb der Burg gibt es einen Ort, der Steingarten genannt wird; es enthält einen Wehrholzbaum, ein Zehntel so groß, wie der in Rabenbaum.

Zum Hofstaat von Casterlystein zählt Maester CreylenEuF, VylarrEuF, der Waffenmeister Ser Benedict GinsterEuF und Weißlächelnder WatEuF.

Geschichte

Die Legende besagt, dass Casterlystein nach der Familie benannt wurde, die im Zeitalter der Helden darüber herrschte, den Casterlys, deren Linie erloschen ist. Die Lennisters führen ihre Herrschaft auf Lenn den Listigen zurück, der die Casterlys um ihre Burg betrog und diese für sich beanspruchte. Einige behaupten, dass Lenn noch immer auf der Burg spukt. Nach Harrenhal, ist der Stein vermutlich die zweitgrößte Burg im Reich. Sie ist noch nie gefallen.

Die junge Prinzessin Rhaenyra Targaryen wurde einst bei einem Fest auf Casterlystein von den Zwillingen Jason LennisterEuFand Tyland Lennister umworben. Während des Drachentanzes, brach nach dem Tod von Lord Jason in der Schlacht am SeeuferEuF das Chaos auf Casterlystein aus.

Aeron Graufreud wurde nach der Schlacht bei der Schönen Insel in Ketten nach Lennishort geschickt und verbrachte den Rest der Graufreud-Rebellion als Gefangener auf Casterlystein.

Als Tyrion Lennister das Mannesalter mit sechzehn Jahren erreichte, wurde ihm verboten eine Reise in die Freien Städten zu unternehmen, wie es seine Onkel GerionEuF und TygettEuF getan hatten. Stattdessen übertrug Tywin Lennister seinem Sohn die Verantwortung über die Zisternen und Abflüsse von Casterlystein.

Obwohl er dies nur widerwillig tat, erfüllte Tyrion seine Aufgabe mit Bravour und erweiterte, modernisierte die Kanalisation und hielt diese in Stand. Dies führte auch dazu, dass er die Zisternen und Abwasserleitungen unterhalb Casterlysteins in und auswendig kennt, wie kein zweiter.

A Game of Thrones

Als er von der Festnahme seines Sohnes Tyrion durch Lady Catelyn Stark erfährt, sammelt Tywin zwei Heere bei Casterlystein, womit ein Konflikt beginnt, der in den Krieg der Fünf Könige mündet.

A Storm of Swords

Tyrion verlangt sein Geburtsrecht, die Herrschaft über Casterlystein, von seinem Vater Tywin und wird von diesem harsch zurückgewiesen.

Tyrion fragt seine neue Gemahlin, Sansa Stark, ob sie den Stein besuchen möchte, um ihr zu zeigen, wo er und Jaime Lennister aufgewachsen sind, aber auch in der Hoffnung, sie dadurch vor den Misshandlungen durch seinen Neffen Joffrey Baratheon zu bewahren. Sie zeigt keine Rührung und Tyrion zieht das Angebot zurück.

Tywin Lennister, Lord von Casterlystein, wird in Königsmund von seinem Sohn Tyrion ermordet.

A Feast for Crows

Ser Damion LennisterEuF, ein entfernter Vetter der Hauptfamilie, wird durch Königin Cersei Lennister, der neuen Lady von Casterlystein, zum Kastellan ernannt.

Erwähnenswerte Bewohner

In der Serie

Zitate

Die Lennisters waren eine alte Familie, die ihren Ursprung bis zu Lenn, dem Listigen, einem Schwindler aus dem Zeitalter der Helden, zurückverfolgen konnte, der zweifellos nicht minder legendär als Bran, der Erbauer, war, wenn auch bei Sängern und Geschichtenerzählern weitaus beliebter. In den Liedern war Lenn der Mann, der die Casterlys ohne Waffen und nur mit seinem Verstand aus Casterlystein lockte und der Sonne Gold stahl, um seinen Lockenkopf aufzuhellen.

—Gedanken von Eddard Stark ("A Game of Thrones")
Man sagt, es gäbe nichts als Stein im Herzen von Casterlystein.

Catelyn Tully zu Robb Stark ("A Game of Thrones")
Tyrion: Was ich will, habt ihr gefragt? Ich sage Euch, was ich will. Das, was mir dem Rechte nach zusteht. Ich will Casterlystein.

Tywin: Casterlystein. Niemals ... weder Götter noch Menschen werden mich jemals dazu zwingen, zuzulassen, dass du Casterlystein in dein Hurenhaus verwandelst.


Tyrion Lennister und Tywin Lennister ("A Storm of Swords")

Galerie

Siehe auch

Einzelnachweise

Orte in den Westlanden
Besiedlungen
Inseln Schöne Insel
Gewässer Bucht der EisenmännerGelber ArmMeer der AbenddämmerungTrommelstein
Straßen FlussstraßeGoldwegMeerstraße


Haus Lennister
Stammsitz: Casterlystein
Roter Bergfried (ehemals)
Region: Westlande
Kronlande (ehemals)
WappenHausLennister
Titel: König vom Stein (historisch)
Lord von Casterlystein
Oberster Herr der Westlande
Wächter des Westens
Wahlspruch:"Hört mich brüllen"
Oberhaupt: Tyrion Lennister Erbe: unbekannt
Ahnen:Lenn der ListigeTommen II. LennisterLoren I. LennisterTyland LennisterDamon LennisterTywald LennisterTion Lennister
Mitglieder:Tyrion LennisterDorna LennisterCinda LennisterLyman Lennister
Verstorbene Mitglieder:Titos LennisterJoanna LennisterOrson LennisterSteffert LennisterAlton LennisterMartyn LennisterWillem LennisterTywin LennisterLancel LennisterKevan LennisterCersei LennisterJaime Lennister
Haushalt:BronnPodrick Payn • {Gregor Clegane} • {Qyburn} • {Amory Lorch} • {Polliver} • Volarik
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.