FANDOM


Ich hatte mal einen Mann, einen guten Mann. Brune hieß er. Ich war sein und er war mein.
 

Brune (im Original: Bruni) ist ein Charakter der nicht in der Serie Game of Thrones auftritt. Er ist bereits vor den Ereignissen der Serie verstorben und wird lediglich in der siebten Episode der dritten Staffel erwähnt.

In der Serie

Biographie

Brune war ein Mitglied des Freien Volkes und der Ehemann von Osha.

Staffel 3

307 Osha

Osha erzählt von Brune

Osha erklärt Bran Stark, Jojen und Meera Reet den Grund, weshalb sie nach Süden floh. Sie hatte einmal einen Mann namens Brune, der sie liebte und freundlich war. Doch er verschwand plötzlich und alle meinten, dass er sie verlassen hätte, was sie allerdings nicht glaubte da sie ihn besser kannte und Brune dies niemals einfach tun würde. Eines Nachts kehrte er zu ihrer Hütte zurück - als Untoter, mit bleicher Haut und ungewöhnlich blauen Augen. Brune begann sie zu würgen. Sie schaffte es allerdings, an ein Messer zu gelangen, und stieß es tief in Brunes Herz. Doch dieser bemerkte es nicht einmal. Sie schaffte es, zu fliehen, indem sie die Hütte mit Brune in ihr niederbrannte.[1]

Auftritte


In den Büchern

In der Saga Das Lied von Eis und Feuer erwähnt Osha keinen Ehemann namens Brune oder sonst etwas über ihre Familie.

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.