FANDOM


Als Robert auf den Eiseninseln ankam, brachte er die gesamte Macht Westeros mit sich. Ser Barristan Selmy von der Königsgarde führte den Angriff auf Alt Wiek, während ich Groß Wiek dämpfte, die Größte der Eiseninseln.
 

Die Belagerung von Alt Wiek (im Original: Siege of Old Wyk) war eine Schlacht in der Graufreud-Rebellion. Der Angriff wurde zeitgleich mit der Belagerung von Groß Wiek ausgeführt. Die Belagerung in Alt Wiek wurde dabei von Ser Barristan Selmy angeführt, einem treuen Ritter der Königsgarde von König Robert Baratheon.

In der Serie

Geschichte

Die Belagerung

Während Lord Stannis Baratheon Groß Wiek attackierte, führte Ser Barristan Selmy einen Angriff auf die Insel Alt Wiek. Dabei gelang es ihnen die Eisenmänner zu besiegen und bis nach Peik vorzudringen.[1][2]

Folgen

Aufgrund der weiteren Niederlagen der Eisenmänner vor Alt Wiek und Groß Wiek, gelang es den königlichen Truppen weiter bis zur Hauptstadt namens Peik vorzudringen.

In den Büchern

Dieser Abschnitt enthält noch keinen oder nur ungenügenden Inhalt. Du kannst Game of Thrones Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. "Geschichten und Hintergründe": "Graufreud-Rebellion" (Stannis Baratheon)
  2. "Geschichten und Hintergründe": "Graufreud-Rebellion" (Theon Graufreud)
Graufreud-Rebellion
Verlauf Überfall auf LennishortÜberfall auf SeedrachenhornSchlacht von SeegartSchlacht bei der Schönen InselBelagerung von Groß WiekBelagerung von Alt WiekBelagerung von Peik
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.